ZHL-Info

Damit man nicht ständig auf unserer Internetseite nach Neuigkeiten suchen muss, informieren wir über unsere Aktivitäten, wichtige Ereignisse und unsere Veranstaltungen auch per Email. Mitglieder werden darüber hinaus auch über Mitgliederversammlungen, Arbeitseinsätze oder sonstige interne Dinge informiert.
Seiten: 2 3 4
>
unsere letzten Nachrichten (31)

ZHL-Sommerhockete am 29. August und 5. September
auch in diesem Sommer öffnen wir unsere Werkstatt und den Biergarten, der Dampfzug fährt nach Betzingen: Bei unserer Sommerhockete am Dienstag, den 29. August und 5. September, kommt die Zahnraddampflok 97 501 wieder auf der Anschlussbahn nach Betzingen zum Einsatz. Die Werkstatt in der Tübinger Straße ist von 18 bis 21 Uhr geöffnet. Wir zeigen eine Ausstellung über die langjährige Restaurierung unserer Zahnraddampflok und auch der Biergarten ist bewirtet. Unser Museumszug mit der Zahnraddampflok fährt
ab Reutlingen West (ZHL): 18:00, 19:00, 20:00 Uhr,
ab Reutlingen Betzingen: 18:15, 19:15, 20:15 Uhr.

Wir freuen uns über zahlreiche Besucher und informieren gerne über unsere Arbeit!

Nach wie vor können wir unsere Zahnraddampflok nur zu besonderen Anlässen auf dem städtischen Industriegleis und sehr wenigen anderen Bahnen einsetzen. Das Zulassungsverfahren für die Sicherheitseinrichtung PZB90, für das wir einen aufwändigen Funktionsnachweis erbringen mussten, soll im Laufe der nächsten Wochen mit der Abnahme durch das Eisenbahn Bundesamt abgeschlossen werden. Wir danken allen Spendern für ihre Unterstützung, ohne die dieses kostspielige Verfahren nicht möglich gewesen wäre!
 Beitrag vom 22.08.17

aus ZHL wird ZHL
auf unserer Mitgliederversammlung im Februar hatten wir unsere Satzung überarbeitet, jetzt sind die Änderungen auch vom Amtsgericht bestätigt. Bei der Überarbeitung ging es um eine bessere Regelung unserer internen Abläufe, die Sicherung des Vereinsvermögens und um eine Anpassung an die aktuelle Rechtslage. Bei der Gelegenheit wurde auch der Vereinsname vereinfacht: aus "Freunde der Zahnradbahn Honau - Lichtenstein e.V. (ZHL)" wurde "Zahnradbahn Honau - Lichtenstein e.V. (ZHL)". Die neue Satzung ist auf unserer Internetseite zu finden: http://www.zhl.de/bilder/zhl_satzung_2017.pdf

Zur wichtigsten Frage, dem Stand der Zulassung Sicherheitseinrichtung PZB90 an unserer Zahnraddampflok, kann über weitere Fortschritte berichtet werden. So konnten inzwischen die PZB90 und der Zugfunk durch Sachverständige in Betrieb genommen werden. Vom Eisenbahnbundesamt werden derzeit die notwendigen Dokumente und Nachweise geprüft, abschließend ist noch eine Besichtigung durch die Behörde vor Ort erforderlich.

Ohne diese Zulassung können wir die Dampflok nur auf einigen wenigen Strecken ohne diese Einrichtung einsetzen. Unsere nächsten Termine in Reutlingen sind die Dienstage 29. August und 5. September im Rahmen unseres Sommerprogramms.
 Beitrag vom 09.07.17

Funktionsnachweis für PZB90 erbracht
für die Zulassung unserer Zahnraddampflok 97 501 auf dem Netz der Deutschen Bahn und der meisten privaten Eisenbahnen ist ein Funktionsnachweis der Zugssicherungseinrichtung INDUSI PZB90 erforderlich, da durch die Bauart des Fahrgestells der Dampflok der Einbau nur außerhalb der spezifizierten Toleranzen möglich ist. In einer mehrtägigen Versuchsreihe auf dem Prüfstand des Herstellers, bei der unterschiedliche Kombinationen aus unseren Fahrzeugmagneten und der im Gleis vorhandenen Signalmagneten bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten und seitlichen Lageabweichungen geprüft wurden, konnte nachgewiesen werden, dass diese Einrichtung an unserer Lok bei geringerer Geschwindigkeit und größerer seitlicher Auslenkung genauso sicher funktioniert wie bei den bisher spezifizierten 160 km/h. Damit haben wir die wichtigste Voraussetzung für das weitere Zulassungsverfahren erfüllt! Wir danken allen Spendern, die mit Ihrem Beitrag die Durchführung dieser Versuche ermöglicht haben.
Derzeit laufen die Vorbereitungen zur Inbetriebnahme der PZB90 an der Lok sowie zur Inbetriebnahme des Zugfunks. Für den Zugfunk haben sich mittlerweile wieder die Anforderungen geändert und es wurde die Beschaffung eines neuen Funkmoduls notwendig, das durch die geänderten Vorgaben erst in ein paar Monaten lieferbar ist. Bis dahin soll dann auch das Zulassungsverfahren abgeschlossen sein.
Angesicht des laufenden Verfahrens und der sehr begrenzten Einsatzmöglichkeiten ist eine Planung von Fahrten nur schwer möglich. Unsere beiden Sommertermine am 29. August und 5. September sind jetzt aber wenigstens auf unserer Internetseite zu finden.
 Beitrag vom 09.04.17

Werkstatt-Kehraus am 27. November
am kommenden Sonntag öffnen wir von 11:00 bis 18:00 Uhr unsere Werkstatt am Reutlinger Westbahnhof in der Tübinger Straße zum Kehraus. Dabei wird auch die Zahnraddampflok angeheizt, die vor den Sonderzügen auf dem städtischen Industriegleis nach Betzingen zum Einsatz kommt. Der Musemszug fährt ab Westbahnhof stündlich von 11:00 bis 17:00 Uhr und ab Betzingen stündlich von 11:15 bis 17:15 Uhr. Für Bewirtung ist in unserer Werkstatt auch gesorgt.

Bei der Gelegegenheit noch zwei weitere Terminhinweise:
Am 25. November stellt Rudolf Röder um 18.00 Uhr im Kleinen Kursaal von Bad Cannstatt sein neues Buch über die beiden Eisenbahnpioniere Etzel und Klein sowie die Anfänge der Eisenbahn in Württemberg vor. Am 3. und 4. Dezember findet im Bahnhof Honau der 15. Lichtensteiner Weihnachtsmarkt statt.
 Beitrag vom 21.11.16

Sonntag, 11.9.2016: Tag des offenen Denkmals im Westbahnhof
unter dem Motto „Gemeinsam Denkmale erhalten“ öffnen wir am kommenden Sonntag unsere Werkstatt im Westbahnhof von 14 bis Uhr zum Tag des offenen Denkmals und zeigen die aufwändige Restaurierung und Erhaltung unserer Zahnraddampflokomotive 97 501.

Michael Staiger, der sich seit den 1970er Jahren für die Erhaltung dieser Lokomotive engagiert, schildert in einem Bildervortrag um 14:30 Uhr und 16:30 Uhr die vielfältigen Bemühungen und Schwierigkeiten die sich bei der Aufarbeitung einer schrottreifen Dampflokomotive zu einem betriebsfähigen und nach aktuellen Standards zugelassenen Eisenbahnfahrzeug ergeben hatten. Wie sich dabei gezeigt hat, kann man gemeinsam viel erreichen: mit der Zusammenarbeit der Mitglieder, der Spenden vieler Förderer, der Unterstützung durch andere Vereine, mehrerer Firmen, kommunaler Verwaltungen und politischer Entscheidungsträger. Eintritt frei!

» Programm: Tag des offenen Denkmals 2016 in Reutlingen (1,5 MB)

Während man am Sonntag unsere Zahnradlok in aller Ruhe vor der Werkstatt besichtigen kann, fahren wir am morgigen Dienstag nochmal im Rahmen unseres Sommerprogramms nach Betzingen. Die Werkstatt ist von 18 bis 21 Uhr geöffnet, für Bewirtung in gewohnter Qualität ist gesorgt!
 Beitrag vom 05.09.16

ZHL-Sommerprogramm
auch in diesem Jahr haben wir wieder ein kleines Sommerprogramm:

Dienstag, 30.8. und 6.9.2016: ZHL Sommer-Hockete
Bei unserer Sommer-Hockete am Dienstag, den 30. August und 6. September, kommt die Zahnraddampflok 97 501 wieder auf der Anschlußbahn nach Betzingen zum Einsatz. Die Werkstatt in der Tübinger Straße ist von 18 bis 21 Uhr geöffnet. Wir zeigen eine Ausstellung über die langjährige Restaurierung unserer Zahnraddampflok und auch der Biergarten ist bewirtet. Unser Museumszug mit der Zahnraddampflok fährt
ab Reutlingen West (ZHL): 18:00, 19:00, 20:00 Uhr
ab Reutlingen Betzingen: 18:15, 19:15, 20:15 Uhr

Sonntag, 11.9.2016: Tag des offenen Denkmals im Westbahnhof
Unter dem Motto „Gemeinsam Denkmale erhalten“ öffnen wir unsere Werkstatt im Westbahnhof von 14 bis 18 Uhr zum Tag des offenen Denkmals und zeigen die aufwändige Restaurierung und Erhaltung unserer Zahnraddampflokomotive 97 501. Michael Staiger, der sich seit den 1970er Jahren für die Erhaltung dieser Lokomotive engagiert, schildert in einem Bildervortrag um 14:30 Uhr und 16:30 Uhr die vielfältigen Bemühungen und Schwierigkeiten die sich bei der Aufarbeitung einer schrottreifen Dampflokomotive zu einem betriebsfähigen und nach aktuellen Standards zugelassenen Eisenbahnfahrzeug ergeben hatten. Wie sich dabei gezeigt hat, kann man gemeinsam viel erreichen: mit der Zusammenarbeit der Mitglieder, der Spenden vieler Förderer, der Unterstützung durch andere Vereine, mehrerer Firmen, kommunaler Verwaltungen und politischer Entscheidungsträger. Eintritt frei!
 Beitrag vom 23.08.16

PZB90 für die Zahnraddampflok 97 501
wie Sie alle wissen, wird unsere Zahnraddampflokomotive 97 501 seit ihrer Aufarbeitung leider nur sporadisch eingesetzt. Grund hierfür ist die noch immer nicht zugelassene Zugsicherungseinrichtung INDUSI PZB90, die auf Strecken der DB-AG und vieler Privatbahnen vorgeschrieben ist. Diese Anlage ist bei uns vorhanden und in die Lok eingebaut, doch konnten wir beim EBA (Eisenbahn-Bundesamt) noch keine Zulassung erreichen.

Bei dieser Zugsicherungseinrichtung liegen Magnete im Gleisbereich, welche – je nach Stellung der Signale – aktiv geschaltet sind. Ein am Fahrzeug befindlicher Magnet überstreicht den Gleismagneten in einem definierten Abstand und nimmt dessen Status wahr. Die Anlage auf der Lok registriert diesen Zustand und löst bei nicht angepasster Geschwindigkeit bzw. bei Überfahren eines Halt zeigenden Signals eine Zwangsbremsung des Zuges aus.

Die Zulassungsbehörde fordert für diese Zugsicherung bei Kurvenfahrt eine maximale seitliche Auslenkung des Fahrzeugmagneten von 60 mm, unsere Lok hat bedingt durch die nur mögliche Befestigung am Hauptrahmen unter dem Führerstand jedoch eine Auslenkung von 92 mm.

Diese fehlende Zulassung schränkt die Einsatzmöglichkeiten unserer Lokomotive sehr ein. So mussten wir schon mehrere Anfragen, unsere Lok anzumieten bzw. Sonderzüge ab Reutlingen durchzuführen, absagen.

Nach gemeinsamen Gesprächen mit dem EBA und einem Hersteller, der einen Prüfstand zum Test von PZB-Einrichtungen betreibt, wurde ein Prüfplan erarbeitet, um bei unserem Ist-Zustand eine sichere Funktion nachzuweisen. Die Versuche, sowie die anschließende Inbetriebnahme und Zulassung der Einrichtung sowie die Inbetriebnahme des ebenfalls vorgeschriebenen Zugbahnfunks werden uns voraussichtlich

ca. 40.000 Euro kosten.


Für unseren Verein, welcher bislang hauptsächlich Ausgaben, aber kaum Fahreinnahmen zu verzeichnen hatte, ist das ohne Ihre Hilfe nicht zu stemmen! Aus diesem Grund möchten wir Sie um Ihre Mithilfe bitten, damit wir dieses für die Zulassung unabdingbare Gutachten durchführen lassen können. Erst dann eröffnet sich für uns die Möglichkeit, unsere Lok überall einsetzen zu können, um somit unsere Präsenz in der Öffentlichkeit und unsere Fahrgeldeinnahmen zu steigern.

Wir sind gemeinnützig, das heißt für Spenden ab 50 Euro erhalten Sie eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt. Unsere Bankverbindung lautet:

DE57 6405 0000 0000 6073 62 bei der Kreissparkasse Reutlingen (SOLADES1REU)


Bitte als Verwendungszweck „Indusi 97 501“ und Ihre Adresse für eine Spendenbescheinigung mit vermerken!

Als Vorstandschaft der ZHL sehen wir diese Investition als Grundlage für die Einsatzfähigkeit und somit Erhaltung der 97 501 an. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns in diesem Vorhaben unterstützen würden!
 Beitrag vom 11.07.16

97 501 bei Eisenbahn-Romantik
Am kommenden Samstag, den 12.3.2016, zeigt das SWR Fernsehen um 16:30 Uhr eine neue Folge Eisenbahn-Romantik mit dem Titel "Drei schwäbische Loks". Dabei werden die in jüngster Zeit wieder in Betrieb genommen Dampflokomotiven württembergischer Bauart präsentiert: die T 3 der GES, die Tssd vom Öchsle und unsere Zahnradlok. Die Aufnahmen unserer Lok entstanden im letzten Jahr auf der Sauschwänzlebahn und bei uns in Reutlingen. Die Sendung wird am Montag um 8:20 Uhr wiederholt und wird dann auch online verfügbar sein.
» Drei schwäbische Loks
 Beitrag vom 09.03.16

Neuer Vereinsvorstand, Herbert Bauer verstorben, Tag der Archive
Bei unserer Mitgliederversammlung am 26. Februar 2016 wurde ein neuer Vorstand bzw. Ausschuß gewählt: Ralf Stoll, Metzingen (1. Vorsitzender), Mario Dürr, Reutlingen (2. Vorsitzender), Uwe Lüders, Kusterdingen (Kassierer), Michael Ulbricht, Eningen (Schriftführer/Öffentlichkeitsarbeit) und Emil Martin (technischer Leiter). Herbert Maier, der seit 1992 als 2. Vorsitzender und seit 1998 als 1. Vorsitzender tätig war, ist aus verschiedenen persönlichen Gründen zurückgetreten, wird den Verein aber weiterhin bei den Themen Stadtbahn / Zahnradbahn sowie in der Werkstatt unterstützen. Ralf Stoll war zuvor mehrere Jahre 2. Vorsitzender und Mario Dürr technischer Leiter.

Außerdem wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung bekannt, dass Ende letzten Jahres unser Ehrenmitglied Herbert Bauer verstorben ist. Er war der vormalige Eigentümer unserer Zahnraddampflok, die wir 1985 als Spende von Ihm erhalten hatten. In einer Schweigeminute wurde der verstorbenen Mitglieder gedacht.

Zum Tag der Archive veranstaltet das Stadtarchiv am Samstag, den 5. März, von 10 bis 15 Uhr im Rathaus eine Ausstellung zum Thema "Mobilität im Wandel". Unter anderem werden Filme aus den 1970er Jahren über Straßenbahn, Schnellstraße und Stadtomnibusse gezeigt sowie die aktuelle Entwicklung zur Stadtbahn präsentiert. Wie beteiligen uns daran mit einem kleinen Infostand über die Eisenbahn auf die Schwäbische Alb und möglichen Entwicklungen in der Zukunft.
 Beitrag vom 28.02.16

Werkstatt-Kehraus am 29. November
am kommenden Sonntag öffnen wir von 11:00 bis 18:00 Uhr unsere Werkstatt am Reutlinger Westbahnhof in der Tübinger Straße zum Kehraus. Dabei wird auch die Zahnraddampflok angeheizt, die vor den Sonderzügen auf dem städtischen Industriegleis nach Betzingen zum Einsatz kommt. Der Musemszug fährt ab Westbahnhof stündlich von 11:00 bis 17:00 Uhr und ab Betzingen stündlich von 11:15 bis 17:15 Uhr.
 Beitrag vom 22.11.15

Seiten: 2 3 4
>

(c) 2017 - Zahnradbahn Honau - Lichtenstein e.V.